Corona – Abrechnung (vorläufig)

Corona – Abrechnung (vorläufig)

aktua­li­siert: 26.05.2024

Die Wahrheit kommt ans Licht

  • Die Imp­fung, ins­be­son­dere die sog. Corona-mRNA-Imp­fung, schützt nicht vor Corona und sorgt schon gar nicht für einen „Her­den­im­mu­ni­tät“
  • Die mRNA-Spritze (BioNTech, Moderna) schwächt das Immun­sys­tem und hat erheb­li­che Neben­wir­kun­gen: Infekt­an­fäl­lig­keit nimmt zu, Auto­im­mun­krank­hei­ten, Her­pes Zos­ter („Gür­tel­rose“), Gefäß­er­kran­kun­gen, Herz­schwä­che und lei­der sogar Krebs­er­kran­kun­gen neh­men zu.
  • Das Corna-Virus stammt aus dem Labor in Wuhan
  • Die Maß­nah­men – Lock­down, Schul­schlie­ßun­gen, Iso­la­ti­ons­pflicht und Mas­ken­pflicht, ja auch die Mas­ken­pflicht – hat­ten eher nega­tive Wir­kun­gen und leis­te­ten kei­nen Bei­trag zur Ein­däm­mung der Pandemie
  • Der schwe­di­sche Weg war rich­tig!
    Schwe­den schnei­det in allen Belan­gen bes­ser ab als Deutsch­land: Die Über­sterb­lich­keit, die 2020 – Zeit der 1. und 2. Corona-Welle ohne Imp­fung – lag auf glei­chem Niveau wie die Vor­jahre. Jetzt nach der „Imp­fung“ haben wir eine Über­sterb­lich­keit von fast 20%. Und: Die Lebens­er­war­tung ist in den meis­ten Län­dern in 2022 gefal­len, in Deutsch­land sogar beson­ders stark. In einem Land aber ist die Lebens­er­war­tung sogar gestie­gen: in Schweden
  • Deutsch­land ist im Ver­gleich zu fast allen ande­ren Län­dern schlecht durch die Pan­de­mie gekommen!

Charité-Professor Prof.Dr. Matthes über Impfnebenwirkungen und Pandemiepolitik

[Inter­view von von Bas­tian Baru­cker: Orin­gi­nal-Link hier]

Die Aus­ru­fung eines gesund­heit­li­chen Not­stands auf­grund des Corona-Infek­ti­ons­ge­sche­hens war Grund­lage für die bedingte bzw. Not­fall-Zulas­sung von mRna-Impf­stof­fen, die im Ver­gleich zu nor­ma­len Impf­stof­fen enorm schnell ent­wi­ckelt und wenig getes­tet wur­den. Obwohl die “tele­s­ko­pier­ten“ Zulas­sungs­stu­dien diese Ein­schät­zung nicht beleg­ten, ver­spra­chen Medien, Poli­ti­ker und Fach­leute eine sehr effek­tive und sichere Imp­fung. Gesund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach sprach sogar von einer “neben­wir­kungs­freien” Corona-Impfung.

Dr. Harald Matthes ist Pro­fes­sor am Cha­rité-Insti­tut für Sozi­al­me­di­zin, Epi­de­mio­lo­gie und Gesund­heits­öko­no­mie sowie Geschäfts­füh­rer des Gemein­schafts­kran­ken­hau­ses Havel­höhe Er begann im Som­mer 2021 mit einer Beob­ach­tungs­stu­die, die her­aus­fin­den wollte, wie hoch die Rate schwe­rer Neben­wir­kun­gen nach Corona-Imp­fun­gen ist. Der Vor­stand der Cha­rité kri­ti­sierte dann jedoch Matthes’ Aus­sa­gen, in denen er von einer star­ken Unte­r­er­fas­sung schwe­rer Neben­wir­kun­gen sprach, und “emp­fahl ihm, die Stu­die nicht fortzusetzen”.

In mei­nem Gespräch mit Dr. Matthes geht es um die vor­läu­fi­gen Ergeb­nisse sei­ner Stu­die, die sich im Wesent­li­chen mit ande­ren inter­na­tio­na­len Erhe­bun­gen zu den den Corona-Impf­stof­fen decken, indem sie eine für Imp­fun­gen unge­wöhn­lich hohe Rate an schwe­ren Neben­wir­kun­gen zei­gen. Die Zah­len lie­gen weit über denen des zustän­di­gen Paul-Ehr­lich-Insti­tuts. Außer­dem spre­chen wir über den Unter­schied zwi­schen Post-Covid und Post-Vac und wie aktu­ell mit die­sen Krank­heits­bil­dern sei­tens der Poli­tik und der Ärz­te­schaft umge­gan­gen wird.

Dr. Matthes sagt: “Viele Behaup­tun­gen, die damals ein­fach getan wur­den, waren nicht durch grö­ßere Stu­dien gedeckt.“

Er beschreibt auch, wie die Cha­rité auf seine Stu­die reagiert hat, und äußert Kri­tik an der Dis­kurs­qua­li­tät wäh­rend des Corona-Gesche­hens. Auch er glaubt:

“Es ist aller­höchste Zeit, dass wir die Pan­de­mie aufarbeiten.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Wenn Sie das Gefühl haben, kei­nen kla­ren Gedan­ken mehr fass­sen zu können:

Pro­fes­sor M. Hadit­sch (wei­tere Bei­träge von ihm s.u.) rich­tet den Com­pass wie­der aus:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Corona-Sym­po­sium: Vor­trag von Prof. Dr. Ste­fan Homburg 

Und wenn jetzt jemand die Nase rümpft, weil das Corona-Sym­po­sium im Bun­des­tag von der AFD orga­ni­siert und aus­ge­rich­tet wurde: Ja, mir tut es auch leid, dass nicht die Regie­rungs­par­teien die­sen renom­mier­ten Wis­sen­schaft­lern eine Bühne gege­ben haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Hierzu ist auf “Auf-1-TV” ein sehr infor­ma­ti­ver, umfas­sen­der und all­ge­mein ver­ständ­lich Bei­trag zu sehen: Ein Inter­view mit Dr. Ryan Cole.

Dr. Ryan Cole ist Patho­loge in den USA und Inha­ber sowie Betrei­ber eines Dia­gnos­tik­la­bors in Idaho und gehört zu den frü­hen Kri­ti­kern der Gen­tech­nik-Sprit­zen. Er stellte fest, dass es bei geimpf­ten Pati­en­ten einen mas­si­ven Anstieg ver­schie­de­ner Auto­im­mun­erkran­kun­gen, Herz­schä­den und Krebs­ar­ten gibt – und spricht von einem neu­ar­ti­gen Turbokrebs.

Im AUF1-Exklu­siv­in­te­riew mit Kor­ne­lia Kirch­we­ger spricht Dr. Cole über die vie­len schwe­ren gesund­heit­li­chen Schä­den, etwa auch an der Frucht­bar­keit, die von den mRNA-Injek­tio­nen ver­ur­sacht wer­den. Er schil­dert auch, wie kri­ti­sche Ärzte mund­tot gemacht und wirk­same Medi­ka­mente, wie etwa Iver­mec­tin, unter­drückt bzw. schlecht­ge­re­det wur­den, um die expe­ri­men­tel­len Gen-Sti­che ver­kau­fen zu kön­nen. Im fast ein­stün­di­gen Inter­view wird das beängs­ti­gende Aus­maß der Impf-Schä­den erst rich­tig klar. „Die, die das den Men­schen im Namen der Wis­sen­schaft zufü­gen, müs­sen zur Ver­ant­wor­tung gezo­gen und gestoppt wer­den“, for­dert Dr. Cole.

Kli­cken Sie auf den unte­ren But­ton, um den Inhalt von videos.auf1.tv zu laden.

Inhalt laden

Auch Prof. Hadit­sch gibt hier eine her­vor­ra­gende Ana­lyse der Corona-Maß­nah­men in sei­nem 3‑Jah­res-Rück­blick (gegen das Vergessen!)

Video: Prof. M. Haditsch

3 Videos

Mit kla­ren Wor­ten bringt Herr Dr. Wolf­gang Wodarg das eben­falls auf den Punkt:

Weitere lesenswerte Artikel:

Corona-Maß­nah­men nutz­los, Schwe­den bes­ser, Über­sterb­lich­keit steigt, Lebens­er­war­tung sinkt nach der Mas­sen­imp­fung. [Quelle: Apolut]

Hier sind vor allem die Sta­tis­ti­ken interessant:

Bayern und Baden-W

Wäh­rend in Bay­ern alle Maß­nah­men, Mas­ken­pflicht etc., auf­ge­ho­ben wur­den, blie­ben sie in Baden-Wü. bestehen. Den­noch schnei­det Bay­ern sogar bes­ser ab als BW.

Die Lebens­er­war­tung ist in Deutsch­land deut­lich gesun­ken, wäh­rend sie in Schwe­den, was auf die meis­ten Anti-Corona-Maß­nah­men ver­zich­tet hat, sogar gestie­gen ist!

Und ebenso zum Thema:

Aufarbeitung jetzt!

[Rubi­kon-Arti­kel] „Wie geht es wei­ter? Wo geht es hin? Wird „das Gute“ sie­gen? Und „die Wahr­heit“? Wie sieht die Auf­ar­bei­tung der Coro­na­po­li­tik aus? Wird es Ent­schul­di­gun­gen für die man­nig­fal­ti­gen Coro­naschä­den geben, und wer­den die Ver­ur­sa­cher zur Rechen­schaft gezo­gen? Und wie lange zieht sich das noch hin?

Diese Fra­gen beschäf­ti­gen viele Men­schen, ins­be­son­dere inner­halb der neuen Demo­kra­tie­be­we­gung. Ober­fläch­lich betrach­tet, befin­det sich die Gesell­schaft wei­ter im Tief­schlaf, obwohl die poli­ti­schen Ereig­nisse uns gera­dezu anzu­schreien schei­nen. Doch Anzei­chen eines Erwa­chens sind erkenn­bar, wenn man bereit ist, hinzusehen.“

Gesund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach: Experte für Epidemiologie?

Gegen das Vergessen!

Wir dür­fen das nicht vergessen:

  • Die Ein­schrän­kung der Bür­ger­rechte durch ein zwei­fel­haf­tes Infek­ti­ons­ge­setz: Aus­gangs­sperre, Mas­ken­zwang, Rei­se­ver­bote für und andere Aus­gren­zun­gen von Ungeimpften
  • Das unbe­rech­tigte aber gezielte Schü­ren von Angst (Innen­mi­nis­ter Seehofer)
  • Spal­tung der Gesell­schaft, För­dern des Denun­zi­an­ten­tums, bis hin in die Familien
  • Die Iso­la­tion der alten Men­schen in den Seniorenheimen
  • Mas­ken­zwang
  • Schlie­ßung von Schulen
  • Schlie­ßung von Restau­rants, Geschäf­ten, Fri­seu­ren u.a.
  • Ein­schrän­kung der Mei­nungs­frei­heit (Face­book, Youtube-Sperren)
  • Dis­kre­di­tie­rung von Kri­ti­kern (Prof. Bhakdi, Dr. Wodarg u.a.)
  • Bewuss­tes Boy­kot­tie­ren von unab­hän­gi­gen wis­sen­schaft­li­chen Untersuchungen
  • Zulas­sung von schäd­li­chen „Impf­stof­fen“ ohne Risi­ko­über­prü­fung und Lang­zeit­be­ob­ach­tung, Leug­nen von Nebenwirkungen
  • Impf­pflicht (insb. Medi­zi­ni­sches Personal)

Es wird Zeit, die Ver­ant­wort­li­chen zur Rechen­schaft zu ziehen!

Weitere Beträge zum Thema Corona

3 Gedanken zu „Corona – Abrechnung (vorläufig)“

  1. Danke für den Mut und die Offen­heit, die­ses Thema end­lich anzu­spre­chen. Ich gab genug kri­ti­sche Berichte. Lei­der konnte ich meine Eltern nicht über­zeu­gen. Meine Stief­mut­ter ist im Okto­ber gestor­ben. Mein Vater schwerst­krank. Beide Tur­bo­krebs. Ich wün­sche eine Auf­ar­bei­tung. Liebe Grüße

    Antworten
  2. Die Macht der Pharma Indus­trie und der Politik.
    Eine trau­rige Ent­wick­lung die vie­len die Gesund­heit kostet.
    Es ist drin­gend ein Umden­ken erfor­der­lich um sich wie­der aus der Mani­pu­la­tion zu lösen.

    Antworten
  3. Die Wahr­heit liegt offen auf dem Tisch !
    Doch die Poli­tik ist nicht in der Lage dies zu erkennen!
    Mein Vater ist ein­sam im Pfle­ge­heim gestor­ben, ein­ge­sperrt wie ein Verbrecher.
    Er war durch und durch ein Familienmensch.
    Ich hoffe auf eine scho­nungs­lose Auf­ar­bei­tung der Plandemie!

    Es war ein­fach nur schrecklich !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar