Eigenblut-Therapie

Eigen­blut­the­ra­pie nach Imhäu­ser Die Eigen­­blut-The­ra­­pie ist ein Ver­fah­ren zur sog. „Umstim­mungs­the­ra­pie“. Ins­be­son­dere bei ge­schwächter Immu­ni­täts­lage, z. B. bei immer wie­der­keh­ren­den Infek­ten im Kin­des­al­ter oder nach lan­ger Krank­heit, kann mit Hilfe der Eigen­­blut-The­ra­­pie der Kör­per wie­der „ins Gleich­gewicht“ ge­bracht und gestärkt wer­den. Es ent­spricht sozu­sa­gen einer Art Imp­fung, bei der die kör­per­ei­ge­nen Immun­pro­zesse ange­regt wer­den. Die … Wei­ter­le­sen